Stiftung Nachwachsende Rohstoffe


    

Der Gymnasialpreis Nachwachsende Rohstoffe

Preisträger 2007


Preisträger 2007

Bereits zum zweiten Mal wurden am 15. Juni die besten Facharbeiten regionaler Gymnasien zum Thema Nachwachsende Rohstoffe prämiert. Die Stiftung Nachwachsende Rohstoffe, gegründet von C.A.R.M.E.N. e.V., zeichnete in der Volksbank Straubing sieben Preisträger aus. Als Anerkennung ihrer wissenschaftlichen Leistungen erhielten die Kollegiaten ein Preisgeld von insgesamt 1500 Euro, das die Volksbank Straubing eG über die Stiftung zur Verfügung stellte. Den ersten Preis konnten C.A.R.M.E.N.-Vorstandsvorsitzender Ministerialdirigent a.D. Reinhold Erlbeck und Volksbankdirektor Dietmar Küsters an Sophia Coduro vom Straubinger Ludwigsgymnasium überreichen, die mit dem Thema "Waschen mit Waschnuss" die Jury überzeugte. Den zweiten Platz teilten sich Simon Leidl und Felix Groß vom Veit-Höser-Gymnasium in Bogen und der dritte Preis ging an Carolin Gschwendtner vom Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium in Cham. Die Plätze vier bis sechs belegten Regina Falgenhauser und Stefanie Dukorn vom Ursulinen-Gymnasium in Straubing sowie Michael Bachl-Staudinger vom Veit-Höser-Gymnasium. Größtenteils beschäftigten sich die Facharbeiten mit Nachwachsenden Rohstoffen aus der Region. Ministerialdirigent a.D. Erlbeck zeigte sich in seiner Laudatio sehr erfreut über die rege Teilnahme an dem Wettbewerb und die qualitativ hochwertigen Ergebnisse, die von den Schülern erreicht wurden. Er bedankte sich für die Aufgeschlossenheit gegenüber zukunftsorientierten Ideen und Projekten und ermutigte die Geehrten, den Nachwachsenden Rohstoffen treu zu bleiben, denn: "... nicht nur Ihnen gehört die Zukunft, sondern auch den Nachwachsenden Rohstoffen und was Sie und Ihre Generation daraus machen."

Stiftung Nachwachsende Rohstoffe · Schulgasse 18 · 94315 Straubing
fon +49(0)9421/960-300 · fax +49(0)9421/960-333
E-Mail: info[at]StiftungNachwachsendeRohstoffe.de
Disclaimer