Stiftung Nachwachsende Rohstoffe


    

Der Gymnasialpreis Nachwachsende Rohstoffe

Preisträger 2010


2.000 Euro für Facharbeiten zum Thema Nachwachsende Rohstoffe

Preisträger 2010

Am 16. Juni wurden im Mohrensaal der Volksbank Straubing sieben Abiturienten regionaler Gymnasien für ihre Facharbeiten zum Thema Nachwachsende Rohstoffe ausgezeichnet. Um die Leistungen der Preisträger gebührend würdigen zu können, hat die Volksbank das Preisgeld dieses Jahr von 1.500 auf 2.000 Euro erhöht.

Landtagsabgeordneter Josef Miller, ehemaliger Staatsminister für Landwirtschaft und Forsten und Vorsitzender des Stiftungsrates lobte in seiner Laudatio die herausragenden Leistungen und das große Interesse der Schüler am Zukunftsthema Nachwachsende Rohstoffe.

Der erste Preis, dotiert mit 500 Euro, ging an Andreas Pfeuffer vom Burkhart-Gymnasium in Mallersdorf-Pfaffenberg. Seine Facharbeit zum Thema "Herstellung von Zucker aus Zuckerrüben" überzeugte die Jury auf der ganzen Linie. Aufgrund beinahe identisch guter Leistungen wurde der zweite Platz zweimal vergeben: An Marina Kulzer vom Veit-Höser-Gymnasium in Bogen für die "Seifenherstellung aus Nachwachsenden Rohstoffen" und an Michael Launspach vom Ludwigsgymnasium in Straubing für die "Herstellung, Klassifikation und Substanzanalyse ätherischer Öle". Beide erhielten ein Preisgeld von je 350 Euro.

Den dritten Platz belegte Cristina Heinrich vom Burkhart-Gymnasium Mallersdorf-Pfaffenberg. Für ihre "Experimente zur Wirksamkeit ausgewählter Methoden der Unkrautbekämpfung und ihrer Bewertung" erhielt sie 300 Euro.
Elisabeth Weileder erhielt 200 Euro für ihre Facharbeit zum Thema "Biogas - Eine alternative Energiequelle" die sie im Leistungskurs Chemie am Ursulinengymnasium in Straubing erstellte.

Christian Kaiser vom Ludwigsgymnasium Straubing erhielt 150 Euro für seine Auseinandersetzung mit der "Herstellung und Untersuchung von Caseinleim und Stärkekleber" und Viola Springer vom Johannes-Turmair-Gymnasium den gleichen Betrag für ihr Thema Untersuchungen zum Energiegehalt nachwachsender Rohstoffen".

Volksbankdirektor Dietmar Küsters überreichte die Schecks und schloss sich den lobenden Worten und Glückwünschen von Laudator Josef Miller an.

Stiftung Nachwachsende Rohstoffe · Schulgasse 18 · 94315 Straubing
fon +49(0)9421/960-300 · fax +49(0)9421/960-333
E-Mail: info[at]StiftungNachwachsendeRohstoffe.de
Disclaimer